Die besten Bowlingspieler aller Zeiten

Die besten Bowlingspieler aller Zeiten

Wer nicht nur bei Unibet bei seinen Wetten Glück hat, sondern auch ab und zu beim Bowlingturnier mit Freunden alle Neune absahnt, für den könnte es sich durchaus lohnen diesen Artikel mit den besten Bowlingspieler zu lesen um für die nächste Partie noch ein paar Tricks zu lernen. Viele weltweit berühmte und bekannte Bowler gibt es eher selten, denn der Bowlingsport ist in der Öffentlichkeit noch nicht ganz so populär. Dennoch haben einige Bowlingspieler schon einiges geleistet und zählen deshalb aus gutem Grund zu den Besten. Doch wer entscheidet eigentlich wer der Beste ist? Natürlich bestimmen die Anzahl der gewonnenen Wettbewerbe die Position der Bowlingspieler in der Rangliste, aber auch die Trophäen, Rekorde, Anzahl der teilgenommenen Spiele und auch wie viel Geld die Spieler mit dem Bowling eingenommen haben, haben Auswirkung auf ihre Platzierung.

Die Deutschen

Ein paar Weltklasse Bowling Spieler kommen auch aus Deutschland. Dazu gehören zum Beispiel Fritz Blum, der im Jahr 1968 als erster Europäer den Bowling World Cup gewann. Durch seine 17 Deutsche Meistertitel und 38 Auftritten bei Nationalspielen, zählt er ohne Frage zu den Besten. Weitere wichtige deutsche Bowlingspieler sind Utz Dehler, der 20 Mal den deutschen Meistertitel gewonnen hat, Achim Grabowski, der 15x Deutscher Meister war, 5x Vize-Europameister und 3 Mal sogar Vizeweltmeister. Norbert Griesert gehört auch ohne Frage zu den besten deutschen Bowlingspielern. Mit seinem perfektem Spiel als Amateur im Jahr 2006 und seinen 34 Turniersiegen, 5 Weltmeisterschafts- und 3 Europameisterschaftsteilnahmen macht er einen ganz guten Eindruck. Bowler des Jahres 2005 – Jens Nickel – ist als mehrfacher Deutscher Meister auch Sieger der World Tenpin Masters (2005), Vizeweltmeister (2003) und Europameister (1997) und zählt somit auch zu den besten aus Deutschland.

International

Die meisten international bekannten Größen im Bowlingsport kommen aus Amerika und spielen in der PBA, der Professional Bowlers Association, die bekannteste Anlaufstelle für professionelles 10-Pin Bowling. Dazu gehört auch Walter Ray Williams Jr., der sich mit seinen 48 Titeln, 8 großen Meisterschaften und 9 PBA 50 Titeln durchaus als Größe im Bowling bezeichnen kann. Eine weitere bekannte Größe ist Earl Anthony. Zu seiner Zeit war Earl der bekannteste Bowler überhaupt. Mit 43 Karrieretiteln und 10 großen Meisterschaften zählt er aber immer noch zu den Besten. Er war ein wichtiger Wegbereiter für den Bowlingsport in den USA. Weitere wichtige Größen im Bowlingsport sind Norm Duke, Mark Roth und Sean Rash.

Pete Weber

Ein Name, der auf einer Liste der besten Bowlingspieler natürlich nicht fehlen darf, ist Pete Weber. Pete zählt mit seinen 37 Karrieretitel, 10 großen Meisterschaften, 6 PBA 50 Titeln, zu den berühmtesten und besten Spielern weltweit. Pete gehört schon seit fast drei Jahrzehnten zu den Topspielern des Bowlings und kann so manchen Gegnern das Fürchten lernen. Bereits Petes Vater, Dick Weber, war einer der besten Bowlingspieler weltweit.